Beim normalen Lüften verfliegt im Winter Ihre Wärme unwiederbringlich durch das Fenster! Gleichzeitig dringt im Sommer jede Menge Wärme in die Wohnung ein.    

 

Inzwischen erhalten Sie hier die 3. Generation dieser kleinen, dezentralen Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung und nach wie vor sind diese speziell hinsichtlich einer Montage in bestehenden Gebäuden optimiert.    

 

In der Hauptsache sind zur Montage nur zwei vergleichsweise kleine Bohrungen durch eine Außenwand (für Frischluft / Fortluft) sowie eine Steckdose in Reichweite erforderlich!    

 

Ein großer Vorteil gegenüber sog. "Pendellüftern" ist der integrierte rekuperative Wärmetauscher. Im Gegensatz zu Geräten mit einfacher Keramikwabe sind hier die ein-/ausströmenden Luftmassen strikt durch Lamellen getrennt, was zahlreiche Vorteile bietet:

  • Hygienische Trennung von frischer und verbrauchter Luft in separaten Wärmetauscher-Kanälen
  • Einfache und schnelle Montage mit kleinen Bohrungen
  • Zuverlässige Feuchteausleitung im Winter (kein Rückbefeuchten mit Kondensat)
  • Zugfreiheit durch senkrechte Luftströmung an der Wand
  • Kein ständig an-/abschwellendes Lüftergeräusch, da keine Richtungsumkehr erforderlich
  • Dauerhaftes Herausfiltern von Staub (kein Ablösen des Staubes vom Filter bei Richtungsumkehr)
  • Keine paarweise Koppelung erforderlich
  • Geringer Wartungsaufwand

Im Gegensatz zu elektrischen Luftentfeuchtern ist bei diesem Lüftungsgerät der Stromverbrauch verschwindend gering und liegt je nach gewähltem Gerät und eingestellter Leistungsstufe bei nur 1 bis 6 Watt. Rechnet man aus wie viel teure Heizenergie auch bei einem einzigen normalen Lüftungsvorgang durch das geöffnete Fenster verfliegt, so wird deutlich, weshalb sich die Anschaffung dieses Lüftungsgerätes schon nach kurzer Zeit amortisiert.  

 

Sie erreichen damit einen kontinuierlichen Luftwechsel, bei dem die verbrauchte Raumluft inkl. aller enthaltenen Wohnraumgifte und überschüssiger Luftfeuchtigkeit ausgeblasen wird. Die ständig eingeleitete Frischluft wird dabei durch das bewährte Prinzip des Gegenstom-Wärmetauschers bereits auf bis zu 90% der Raumtemperatur vorgewärmt bzw. abgekühlt. Es geschieht also nichts anderes, als dass der abgeführten Raumluft die Wärme entzogen wird und diese an die einströmende Frischluft übergeben wird. Sie erhalten also im Winter ständig frische Luft, die bereits vorgewärmt ist mit der kostenlosen Energie, die im Normalfall nutzlos ins Freie gelangt. Im Sommer verhält es sich genau umgekehrt! Die Wärme bleibt draußen und Sie erhalten Frischluft mit annähernd der Kühle Ihrer Raumluft.  

 

Zusätzlich durchläuft die angesaugte Frischluft einen leicht zugänglichen Filter. Je nach verwendeter Filtermatte können Staub und Pollen (Pollenfilter) unterschiedlicher Korngrößen abgehalten werden. Mücken und Fliegen haben ohnehin keine Chance mehr!

Das Gerät ist ideal zur Nachrüstung bei bestehenden Gebäuden geeignet. Der Stromanschluss erfolgt über ein herkömmliches 12V Steckernetzteil (im Lieferumfang enthalten).  

 

Vergleichen Sie diese einfache und kostengünstige Variante mit teuren Zentrallüftungsanlagen, die meist eine Rohrinstallation über den Dachboden und anschließende Wartungskosten erfordern. Die Vorteile gegenüber Push-/Pull-Geräten wurden bereits oben erläutert.  

 

Nach einer vergleichsweise geringen Einbauzeit werden Sie und Ihre Familie mit einem behaglichen Wohnklima belohnt und bereits nach kurzer Amortisationszeit profitiert auch Ihr Geldbeutel von der dauerhaften Energieeinsparung.

Funktionsschema eines Gegenstrom-Wärmetauschers
Funktionsschema eines Gegenstrom-Wärmetauschers
Innenansicht
Innenansicht

Äußere Rohrblenden von zwei Geräten
Äußere Rohrblenden von zwei Geräten
Äußere Rohrblenden
Äußere Rohrblenden